Willkommen bei den

Willkommen bei den
Freien Demokraten

Über uns

Demokratie lebt vom Mitmachen, nicht vom Zuschauen. Unsere Arbeit im Ortsverband Leinfelden-Echterdingen ist geprägt von einem engagierten kommunalpolitischen Einsatz für unsere Große Kreisstadt. Verbunden mit einem klaren Bekenntnis zu Freiheit und Selbstbestimmung verspüren wir große Lust auf Fortschritt und möchten Chancen schaffen, damit Leinfelden-Echterdingen sein volles Potenzial entfaltet.

Wir wollen, dass sich die Menschen in den vier Stadtteilen Echterdingen, Leinfelden, Musberg und Stetten zu jeder Zeit wohlfühlen und in allen Lebensbereichen Zuversicht spüren, Chancengerechtigkeit, Respekt und Toleranz erfahren. Deshalb setzen wir uns aus der politischen Mitte heraus für mutige und vernünftige Lösungen ein, die dem Gemeinwohl aller zugutekommen.

Personen

Judith Skudelny

MdB, Generalsekretärin BaWü, Vorsitzende Lib. Frauen BaWü
Stadt- und Kreisrätin

Wolfgang Haug

Stadt- und Kreisrat

Renate Iby

Ortsvorsitzende
Vorsitzende Liberale Frauen Bezirksverband Stuttgart

Franz Walter

Schatzmeister

Ralf Bretting

Schriftführer

Heide Skudelny

Pressesprecherin

Axel Dörr

Kassenprüfer

Andreas Schaffert

Kassenprüfer

Kontakt

Renate Iby

Positionen

LiberaLE - Demokratie zum Mitmachen

Bildung

Weltbeste Bildung für alle ist die wichtigste Voraussetzung für individuelles Vorankommen und selbstbestimmtes Leben im 21. Jahrhundert. Deshalb setzen wir uns für moderne Schulgebäude in LE ein. Zeitgemäße Technik soll neue Unterrichtsmethoden und digitales Lernen unterstützen, Kreativität und Chancengerechtigkeit fördern. In qualitativ hochwertigen Betreuungsplätzen für unsere Kinder sehen wir Bausteine zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Digitalisierung

Der digitale Wandel zählt zu den größten Chancen und Herausforderungen unserer Zeit. Wie wir die Transformation gestalten, wird das Leben und Arbeiten auch in LE prägen. Im Zentrum sehen wir das Vorbild einer Smart City: Eine leistungsstarke und vernetzte Infrastruktur sowie der kluge Einsatz digitaler Lösungen erlauben es, viele Abläufe zu verbessern, bürgernahe Dienste zu entwickeln und unsere Stadt effizient, nachhaltig und sicher zu machen.

Wirtschaft

LE ist ein starker Wirtschaftsstandort. Doch auch bei uns hat die Corona-Pandemie Spuren hinterlassen. Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sind rückläufig, die Liquidität der Stadt hat gelitten. Um dringend erforderliche Sanierungen und Neuinvestitionen zu stemmen, brauchen wir echte Modernisierungsimpulse. Wir Freie Demokraten setzen auf die Innovationskraft der sozialen Marktwirtschaft und wollen entlasten, entfesseln und investieren.

Landespolitik

Auf Landesebene haben wir Freie Demokraten uns einem Update für Baden-Württemberg verschrieben. Stabile Rahmenbedingungen statt Regulierungswut, ein schlanker Staat, der das Leben im Südwesten einfacher machen soll – das sind die Ziele, die wir als Ortsverband Leinfelden-Echterdingen unterstützen. Wir wollen die Lebensqualität in BW sichern. Deshalb treten wir für eine Weiterentwicklung der Bürgerbeteiligung und der direkten Demokratie ein.

Mobilität in LE

Die hohe Mobilität führt zu immer mehr Verkehr und Staus in allen Ortsteilen. Um die Belastung spürbar zu reduzieren, muss Mobilität als Ganzes betrachtet werden. Wir Freie Demokraten setzen auf ein zukunftsweisendes und integriertes Verkehrskonzept ohne ideologische Scheuklappen. Mit moderner Infrastruktur – auch neuen Umgehungsstraßen – muss der Verkehrsfluss zu Spitzenzeiten verbessert und der ÖPNV als attraktive Alternative ausgebaut werden.

Wohnen in LE

Wohnraum in Leinfelden-Echterdingen ist knapp, die Mieten steigen. Das Angebot an Bauland und Wohnraum kann aktuell die Nachfrage bei weitem nicht decken. Wir Freie Demokraten unterstützen deshalb das Programm „WOHNEN LE 2030“. Es definiert quantitative und qualitative Ziele, um 2.000 zusätzliche Wohnungen zu bauen und den Bestand zielgerichtet zu erneuern. Der Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum soll einfacher und günstiger werden.

Nachhaltigkeit

Wir wollen ökologische, ökonomische und soziale Erfordernisse durch bewusstes lokales Handeln miteinander verknüpfen. Um die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, brauchen wir Forschung und Wissenschaft, Innovationen und die vielen klugen Ideen der Menschen. Beim Klimaschutz setzen wir uns unter anderem dafür ein, CO₂ konsequent zu vermeiden, den Emissionshandel zu intensivieren, Moore zu schützen und Wälder aufzuforsten.

Facebook News

Mit Herz und Hingabe für das Ehrenamt! 💛 Das freiwillige Engagement eines jeden Zweiten 👥 in Baden-Württemberg ist mehr als nur Freizeit. Ohne den leidenschaftlichen Einsatz der vielen Ehrenamtlichen wäre die Gesellschaft eine andere. 🫶Ehrenamtliche verdienen kein Geld, aber umso mehr unsere volle Anerkennung und Unterstützung. Wir wollen heute am #TagDesEhrenamts, Danke sagen und uns für eine Stärkung des Ehrenamts einsetzten. Entlasten wir endlich die ehrenamtlich Tätigen von zu viel Bürokratie und möglichen Haftungsrisiken. 👉Statt Papierbergen wollen wir Freiheiten für Engagement schaffen! #Ehrenamt #DerImpulsFürsLand #FreieDemokraten #WahlkreisNürtingen #Freiheitskämpfer #fdp #liberal #landtagbw #politics #filderstadt #nürtingen #aichtal #leinfeldenechterdingen #neuffen #altdorf #altenriet #bempflingen #beuren #frickenhausen #großbettlingen #kohlberg #neckartailfingen #neckartenzlingen #schlaitdorf

Aktuelles aus LE

KaepseLE Goldäcker: Plädoyer für ein ganzheitliches Konzept

KaepseLE Goldäcker: Plädoyer für ein ganzheitliches Konzept
Langsam gewinnt das geplante Baugebiet am Ortsrand von Echterdingen an Kontur: Für das KaepseLE Goldäcker wird die Stadtverwaltung beauftragt, eine Konzeptvergabe für Investoren durchzuführen. Darin sind so unterschiedliche Aspekte wie die Trasse der Nord-Süd-Straße, die Erweiterung des Schulcampus Philipp-Matthäus-Hahn um eine Grundschule, eine Kompaktbauweise der Wohnblöcke sowie eine umweltschonende Bauweise zu berücksichtigen. Eine recht ehrgeizige Aufgabe, die in erster Linie „eine planerisch ganzheitliche Betrachtung des Gebiets zwischen alter B27, Goldäckerstraße und Leinfelder Straße erfordert“, so FDP-Stadtrat Wolfgang Haug. Noch fehlt die Entscheidung, wo der Schulcampus mit dem PMH-Gymnasium als Kern erweitert wird, ob westlich oder südlich. Ebenso unklar ist die genaue Trassenführung der Nord-Süd-Straße, um den Ortskern von Echterdingen endlich zu entlasten.
Ebenfalls zu klären ist die Bauweise. Um den wertvollen Filderboden zu schützen, sind grundsätzlich höhere und kompakte Gebäudetypen angesagt. Bevorzugt wird Holz als Baumaterial, da es enorm CO2 speichert und über zwei Drittel der Werkstoffe recycelbar sind. „Dadurch lassen sich Rentabilität und äußere Anmutung mit Nachhaltigkeit und Machbarkeit verknüpfen“, erläutert Haug, ob nun in reiner Holzbauweise oder in Hybridform mit einem Kernelement aus Beton. Erfolgsentscheidend ist für ihn „die aktive Beteiligung der Bevölkerung an der Entwicklung dieser Stadträume“.
Die ist schon in der Planungsphase konkret gefragt. Denn die vorliegende Grobplanung des notwendigen Mobilitätskonzepts sieht zwar Radstellplätze sowie Verleihstationen für Fahr- und Lastenräder, aber keinerlei Radwege vor.
Auch im Vorfeld gilt es zu klären, wie sich die letztlich doch massive Baulinie in die Landschaft einfügt. Unabdingbar ist eine breite, bepflanzte Pufferzone als Abstufung zum angrenzenden Grünland vorzusehen, ebenso wie eine Abstufung hin zur freien Landschaft. Sie muss aber auch in den Anforderungskatalog aufgenommen werden. Ob es uns gelingt, moderne Technologien und Mobilitätselemente, Klimaschutz und Sozialverträglichkeit so zusammenzuführen, dass das Kaepsele LE den ambitionierten Vorstellungen der Internationalen Bau-Ausstellung IBA27 zu genügen, wird sich weisen. Zumindest ist eine Beteiligung an dem Projekt geplant. Aber nur ein ganzheitlicher Ansatz, gepaart mit neuen Ideen, wird dafür sorgen, unsere Stadt städtebaulich in die Zukunft zu führen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Leinfelden-Echterdingen
Grundstraße 18
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

Tel.
0179 44 98 97 9